Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘plätzchen’

Ein Klassiker auf dem Weihnachtsteller, schnell gemacht und ein schönes „Mitbringsel“.

100 gr.  Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre

2 TL Kokosfett

200 gr. Mandelsplitter

Die Schokolade mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen lassen und gut verrühren, Mandelstifte unterheben und gleichmäßig mit der Schokolade vermischen. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf Backpapier setzen und erkalten lassen.

Advertisements

Read Full Post »

Eiweißverwertung, lecker und schnell gemacht.

3 Eiweiß

120 gr. Zucker

200 gr. gemahlene Haselnüsse

30 gr. Kakaopulver

Das Eiweiß sehr steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat, dann die Nüsse und den Kakao unterheben. Die Masse in ein Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Backzeit ca. 20 Minuten bei 150 Grad.

Read Full Post »

Eiweißverwertung, eine Alternative zu Makronen

4 Eiweiß

150 gr. Zucker

150 gr. grobgehackte Haselnüsse

80 gr. ganz fein geschnittenes Zitronat

kleine Backoblaten

Eiweiß und  Zucker über Wasserdampf dick schaumig schlagen, Nüsse und Zitronat zugeben und gut unterrühren. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen und die Obladen setzen und langsam im vorgeheizten Backofen etwa 80 Minuten bei 120 Grad backen.

Read Full Post »

60 gr. Butter

100 gr. Zucker

2 Eier

80 gr. Kakao

250 gr. Mehl

1/2 P. Backpulver

100 gr. Rumrosinen

Butter schaumig rühren, Zucker einrieseln lassen und mit den Eiern nochmals gut schaumig rühren. Kakao , Backpulver und Mehl einarbeiten und zum Schluß Rumrosinen unterheben. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, etwas Abstand lassen und im vorgeheitztem Backofen ca 20 Minuten bei 190 Grad backen.

Read Full Post »

Knacking, weihnachtlich, lecker!

100 gr. ganze Nüsse und

100 gr. ganze Mandeln in grobe Stücke hacken

500 gr. Mehl in eine Schüssel gebeb, in die Mitte eine Vertiefung machen,Die Nüsse sowie

500 gr. Zucker

3 Eßl. Kakao

2 Tl. Zimt

1 Tl. Nelken

1 Eßl. Backpulver auf dem Rand verteilen.

2 Eßl. saure Sahne und

4 Eier in die Mitte geben und den Teig gut verkneten. Den Teig auf ein mit backpapier ausgelegtes Backblech geben und ausrollen (am Besten Klarsichtfolie darüberlegen und dann erst rollen, da der Teig stark klebt).

Backzeit 20-30 Minuten bei 200 Grad.

Aus 100 gr. Puderzucker und 2 Eßl. Wasser einen glatten Guß rühren und das noch heiße Berliner Brot damit bestreichen und zum Trocknen noch einige Minuten in den ausgeschalteten Backofen stellen, in ca. 2 x 5 cm große Stücke schneiden.

Read Full Post »

Eines meiner Lieblings-Weihnachsrezepte:

250 gr. Palmin

2 Eier

250 gr. Puderzucker

50 gr. Kakao

1 P. Vanillinzucker

1-2 El. Rum

2 P. Oblatenplatten

Palmin schmelzen und kurz,  abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eier schaumig rühren ,Puderzucker, Kakao, Vanillinzucker und Rum zugeben, zuletzt das flüssige, noch heiße  Palmin einrühren. In einer Form (entsprechend der Größe der Oblaten) schichtweise nach gewünschter Höhe abwechselnd Olaten und Schokomasse einfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Read Full Post »

Das Rezept:

250 gr. Mehl

180 gr. Zucker

1Tl. Backpulver

2 P. Vanillinzucker

1 Fl, Bittermandelaroma

1 Prise Salz

2 Eier

25 gr. Butter

Aus genannten Zutaten einen Knetteig herstellen und zum Schluß noch

175 gr. ungeschälte Mandeln unterarbeiten, mind.1 Stunde kalt stellen. Teig in 6 gleiche Teile schneiden und daraus jeweils eine kleine Rolle ca. 25 cm lang formen. Nicht zu dicht nebeneinander  auf (mit Backpapier ausgelegtes) Backblech legen und bei 200 Grad ca. 20 Min. vorbacken.

Etwas abkühlen lassen aber noch heiß in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und weitere 8-10 Minuten bei 200 Grad bräunen lassen.

Read Full Post »

Older Posts »