Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Dessert’

Ein Wunsch von meiner Tochter nach einem Amerika-Besuch : frozen Yogurt

500 gr. fettarmer Naturjogurt

90 gr. Zucker

1 P. Vanillinzucker

2 Bio Limetten

200 gr. Schlagsahne

1 D. Aprikose (oder D. Pfirsische oder frisches Obst wie Erdbeer,Himbeer ect.)

Jogurt mit Zucker, Vanillinzucker, Schale von 2 Limetten und ca. 3 Eßl. Limettensaft cremig rühren.

Die Schlagsahne steif schlagen und unterheben.

Die Aprikosen  (oder Wunschobst ) pürieren und mit der Jogurtcreme abwechsend in Gläser schichten, für den „Marmor-Effekt“leicht verrühren,mind.6-8 Stunden einfrieren.

Advertisements

Read Full Post »

Ein beliebtes Familienrezept aus Bayern. Als Hauptgang , als Dessert oder zum Nachmittagskaffee.

ca. 150 gr. Mehl

1 Ei

1 Eßl. Oel

1/2 Tl. Salz

einige Eßl. heißes Wasser

Mehl in eine Schüssel oder auf ein Backbrett geben, in der Mitte eine Vertiefung bilden und die übrigen Zutaten reingeben , verrühren und langsam von der Mitte aus mit beiden Händen einen geschmeidigen Teig herstellen. Nur soviel Wasser zugeben, dass der Teig noch schön griffig ist, danach ca. 30 Minuten  ruhen lassen .

ca. 5-7  säuerliche Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden

4-6 Eßl. Zucker

1/2 Tl. Zimt

4 Eßl. Rosinen ( evtl. Rumrosinen)

1 Becher Creme fraiche

2 Eßl. Butterschmalz

Milch

Den Teig teilen , auf einem bemehlten Backbrett  jeweils dünn ausrollen und mit der Hälfte  der Creme fraiche bestreichen. Die Apfelstücke mit Zucker , Zimt und den Rosinen mischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.  In der Zwischenzeit in einer passenden Auflaufform das Butterschmalz schmelzen und etwas Milch  zugeben. Den Strudel von der längeren Seite vorsichtig aufrollen und nebeneinander in die Auflaufform legen ( der Strudel sollte die Form ausfüllen). Mit der restlichen Creme  bestreichen und soviel Milch zugeben, dass der Strudel mindestens  zur Hälfte  bedeckt ist, im vorgeheiztem Backofen bei ca. 180 Grad etwa 45 Min. goldbraun backen, während der Backzeit  2-3 mal mit der Milch bestreichen .

Dzu schmeckt kalte Vanillesoße oder ein Kleks Sahne.

Read Full Post »

Ein leckerer, leicht vorzubereitender Nachtisch- wenn Kinder mitessen den Himbeergeist weglassen.

mind .500 gr. gemischtes, frisches Beerenobst ( ersatzweise tiefgefroren )  

2 Schnapsgläser Himbeergeist

500 gr. Vollmilchjogurt

2 P. Vanillinzucker

80-100 gr. Zucker

ca. 300 gr. Schlagsahne

1 P. Sahnesteif

3-4  Eßl. brauner Zucker

Beerenobst in eine Glasschüssel füllen und den Himbeergeist übergießen. Jogurt mit Zucker und 1Vanillinzucker cremig rühren, Sahne mit Sahnesteif  und 1 Vanillinzucker  in separter Schüssel steif schlagen, vorsichtig zur Jogurtcreme geben und über den Beeren verteilen. Den Zucker darüberstreuen und über Nacht bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren. Ergibt eine schöne Zuckerkrusten, evtl. mit einigen frischen Beeren und Minzblätter – und oder Sahnetupfer -verzieren.

Read Full Post »

Ein raffinierter und zugleich einfacher, schnell gemachter Nachtisch für 4-5 Personen.

3 Tassen Amarettikekse

6 Eßl. Amaretto

4 Eigelb

4 Eiweiß

3 geh. Eßl. Zucker

250 gr. Mascarpone

Die Amaretti in einer Schüssel mit der Hand zerkrümeln und mit dem Amaretto tränken.Eigelb und Zucker sehr schaumig schlagen, Mascarpone und Amarettikrümeln zugeben und verrühren.Das Eiweiß zu Eischnee  schlagen und in der Creme unterheben.In Glasschüsseln/Glasbecher portionieren und für 2-3 Stunden kalt stellen, mit Amarettikeks garnieren.

Read Full Post »

Eine  Alternative zu Timarisu- gut vorzubereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

1 P. Löffelbiskuit

3-4 Schnapsgläser Calvados

2 Glas Apfelmus mit Apfelstückchen

250 gr. Magerquark

1 TL. Zucker

200 gr. Schlagsahne

1 P. Vanillinzucker

Den Löffelbiskuit in Calvados wenden und in eine viereckige Glas- oder Keramikform legen, das Apfelmus darauf verteilen.

Magerquark und Mascarpone mit dem Zucker gut verrühren. Die Schlagsahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen und unter die Quark-Mascarpone-Creme rühren, auf dem Apfelmus verteilen und kalt stellen.

Für große Auflaufform die doppelte Menge benutzen.

Read Full Post »

Dessert für Schokoladenliebhaber :

2 Tafel Zartbitterschokolade und

1 Tafel Vollmilchschokolade  zusammen langsam schmelzen und etwas abkühlen lassen

2 Eier mit

3 Eßl. Rum im warmen Wasserbad schaumig rühren und unter die Schokolade geben

500 ml. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben, kühl stellen.

Read Full Post »

Ganz was Besonderes…

Die Zutaten:

200 gr. Mehl

1/2 gestr. TL. Backpulver

1 P. Vanillinzucker

1 Prise Salz

2 EL Wasser

100 gr. weiche Butter

Die Füllung:

75 gr. Rum-Rosinen

ca. 8 kleine, säuerliche Äpfel

1 P. Vanillepuddingpulver

50 gr. Zucker

600 gr. Schlagsahne

50 gr. gehobelte Mandeln

Aus obigen Zutaten einen Knetteig herstellen. Gut die Hälfte des Teiges in einer Springform ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und ca. 15 Min. bei 170 Grad vorbacken, abkühlen lassen.

Für die Füllung Äpfel schälen und entkernen. Den restlichen Teig so an den Springformrand drücken, dass ein ca. 4 cm. Rand entsteht. Die Äpfel hineinstellen und die Rumrosinen darüber verteilen. Puddingpulver und Zucker mit 200 gr. Sahne anrühren. Die übrige Sahne zum Kochen bringen , von der Kochstelle nehmen, das  angerührte Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen lassen. Pudding über die Äpfel verteilen, mit Mandeln bestreuen. Den Kuchen bei  160 Grad noch ca. 65 Min. backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Read Full Post »

Older Posts »