Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘lactosefrei’ Category

Nach  langer Ruhepause auf  Wunsch von Tochter und Freunden werden wieder neue Rezepte veröffentlicht, heute Schafskäse aus dem Ofen.

Portion pro Person:

1 Feta

1/2 keine Zucchini

1 grosse oder mehrere kleine Tomaten

4-6 Champignon

1/2 roten Paprika

2-3 eingelegte getrocknete Tomaten

Oliven nach Wunsch

Chilli Olivenöl

Salz und Pfeffer

Kleine feuerfeste Auflaufform mit Olivenöl einfetten, mit Zucchinischeiben auslegen, Paprikastreifen und getrocknete, eingelegte Tomaten draufgehen,  würzen. Den der Länge nach halbierten Feta draufgehen,  mit Tomaten/Zucchinischeiben garnieren. Halbierte Champignons und Oliven mit evtl. restlichem Gemüse in Fülllücken verteilen, erneut würzen, mit Olivenöl sparsam übergiessen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad 40 Minuten backen.

 

I

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Read Full Post »

Ein neuer Versuch für einen frischen, vegetarischen und lactosefreien Partysalat .

200 gr. Couscous nach Packungsvorschrift quellen lassen, mit einer Gabel auflockern

je 1 roter Paprika  und gelber Paprika

2-3 Stiele Bleichsellerie

2-3 Tomaten

ca 1/3 Salatgurke

1/2 D. Dosenmais

1 Bund Petersilie

1/2 Bund Frühlingszwiebel

1 Zitrone

ca. 5-6 Eßl. Olivenoel

Salz, frischer Pfeffer

Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, kurz ziehen lassen,  abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken,enthäuten, entkernen und klein würfeln.  Salatgurke schälen, mit Paprika und Bleichsellerie in kleine Würfel schneiden. Mais abtr0pfen lassen,Frühlingszwiebel und Petersilie klein schneiden. Zitrone  ausdrücken und Saft mit dem Olivenoel, Salz und Pfeffer verrühren.

Alle Zutaten in eine Schüssel füllen , miteinander mischen, abschmecken und evtl. noch nachwürzen.(evtl. 1 Schuß Balsamicoessig). Salat mind. 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, evtl. am Vorabend schon zubereiten.

Als nicht vegetarische Abwandlung noch nach Lust und Geschmack Hackfleisch mit Zwiebel anbraten, würzen und abgekühlt untermischen.

Read Full Post »

Immer wieder lecker und gerne gegessen, ein Muss für Genießer der italienischen Küche. Gut vorzubereiten, denn Dressing und Parmesan werden erst vor dem Servieren zugegeben.  Für Vegetarier oder bei Lactoseintoleranz einfach Parmesan weglassen , evtl. mit trocken gerösteten Pinienkernen oder halbierten Cocktailtomaten garnieren.

1 gr. Bund Ruccola    

1 D. große, weiße Bohnen

1 rote Zwiebel

4-5 Eßl. Olivenoel

3  Eßl. Balsamico-Essig

1/2 Tl. Salz

frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

2 Spritzer Süßstoff

2 Eßl. Wasser

ca. 1/2 Tasse frischer Parmesanspäne ( Parmesan mit Kartoffelmesser abschälen)

Die Bohnen im Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abwaschen, abtropfen lassen und danach in eine große Salatschüssel geben( wenn möglich aus Glas- sieht schöner aus).Denfesten Stielansatz vom Ruccola abschneiden und wegwerfen,die Blätter in mundgerechte Stücke schneiden, waschen, trockenschleudern und auf den Bohnen verteilen. Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden bzw. hobeln, ebenfalls in die Salatschüssel geben. (Sollte der Salat nicht gleich verzehrt werden bitte mit Klarsichtfolie Schüssel abdecken).

Für das Dressing Oel, Essig, Salz,Pfeffer, Wasser und Süßstoff miteinander gut vermischen (am besten in ein leeres Einmachglas geben, zuschrauben und gut schuetteln). Vor dem Servieren mit  Dressing mischen und mit den Parmesanspänen bestreuen.

Read Full Post »

Ein schnell gemachtes, leckeres Rezept für Liebhaber der scharfen , deftigen Küche .

3-4 Eßl. Olivenoel

1 Zwiebel (in Würfel geschnitten)

3-4 Knobizehen ( kleingeschnitten)

1 P. magere Speckwürfel ( ca. 125 Gramm)

1 große D. Tomaten

1 Eßl. Tomatenmark

1/2 Tl. Salz

frisch gemahlener Pfeffer

1 gestrichener Tl. Zucker

1 gestrichener Tl. Arrabiata-Gewürz oder eine großzügige Prise frisch gemahlerner Chilli

ca. 3 Eßl.schwarze entkernte Oliven ( evtl. in Scheiben geschnitten)

ca. 2 Eßl. Kapern

frisch geriebener Parmesan

evtl. etwas frische Petersilie

Olivenoel in einem Topf oder einer hohen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knobiwürfel leicht weichbraten, Speckwürfel zugeben und mit anbraten. Mit den Dosentomaten ablöschen , Tomatenmark und Gewürze zugeben, verrühren und bei niedriger Temperatur ca. 10 Minuten köcheln lassen. Oliven und Kapern zufügen und erwärmen. Pikant abschmecken. Die inzwischen gekochten Spaghetti in die erwärmten Teller geben, mit der Soße übergießen und mit frischer Petersilie garnieren. Frisch geriebenen Parmesan dazureichen.( Bei Lactoseintoleranz bitte weglassen).

Read Full Post »

Für meine Tochter die lactosefreie Variante, Rezept für 4 Personen :

1 Zwiebel in kleine Würfel schneiden

ca 1 kg Hokkaido-Kürbis

1 Kartoffel schälen und würfeln

evtl. 1 Stange Lauch  und 1-2 Kartotten – in Ringe bzw. Scheiben schneiden

2 Eßl. lactosefreie Margarine

600 ml. Gemüsebrühe- lactosefrei von Gefro

Salz

frischer Pfeffer

1 Schuss Weißwein

auf Wunsch 1 Becher lactosefreie Sahne

ca. 1/2 Tasse trocken gerösteter Kürbiskerne oder Pinienkerne

frischer Schnittlauch

Kürbis waschen, halbieren, Kerne und evtl. Fasern entfernen, in kleine Würfel schneiden.

Margarine im Topf erhitzen, Zwiebelwürfel andünsten, Kartoffel- Gemüse- und Kürbisfleisch zugeben und kurz mitanschwitzen. Brühe und Wein zugeben und aufkochen lassen.  Bei reduzierter Hitze ca 20-25 Min zugedeckt köcheln lassen und dann mit Pürierstab (evtl. mit Sahne) pürieren, mit Salz und Pfeffer  abschmecken. Mit Schnittlauchröllchen und gerösteten Kernen servieren.

Read Full Post »

Zucchini schmecken auch im Kuchen lecker – einfach ausprobieren.

4 Eier

300 gr. Zucker

1 P. Vanillinzucker

1 Prise Salz

1 Tl. Zimt

1 Tasse Oel

100 gr. gemahlene Nüsse oder Mandeln

400 gr. geraspelte und ausgedrückte Zucchini

350 gr. Mehl

3 Tl. Backpulver

ca. 125 gr.  Puderzucker (1/2 Päckchen)

Saft von 1 Zitrone

Die Eier schaumig schlagen, den Zucker, Vanillinzucker, Zimt und Salz nach und nach zugeben.Das Oel langsam unter Rühren in Teig eingießen, Zucchini und Nüsse zugeben. Zum Schluß das mit Backpulver vermischte Mehl einrühren. Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf verteilen. Im vorgeheiztem Backofen  bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen, Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft zu einem nicht zu festem Zuckerguß verrühren, vorsichtig auf dem noch warmen Kuchen verteilen.

Read Full Post »

1 kg kleine Kartoffeln

100 gr. Speckwürfel

2 kleine Maggiwürfel

1 kleine Zwiebel- gewürfelt

2-3 Essiggürkchen in kleine Würfel geschnitten

ca. 1/2 Tasse Essiggurkenbrühe

2 Eßl. Essig

2-3 Eßl. Oel

Salz, Pfeffer, Paprika

1 gestr. TL Gustin

evtl. frischer Schnittlauch

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen, pellen und noch warm in Scheiben schneiden.Im heißen Topf die Speckwürfel anbraten, zu Kartoffeln geben.1 Tassen Wasser im Topf erhitzen, Maggiwürfel darin auflösen lassen . Speisestärke mit 2-3 Eßl. Wasser verrühren und Maggisoße damit abbinden( muß noch dünnflüssig sein), über die Kartoffeln gießen, Zwiebel- und Gurkenwürfel zugeben, ebenso Essig, Oel und Gewürze.Gut verrühren und abschmecken ( schmeckt frisch und noch warm am Besten).

Read Full Post »

Older Posts »