Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Herzhaftes’ Category

Nach  langer Ruhepause auf  Wunsch von Tochter und Freunden werden wieder neue Rezepte veröffentlicht, heute Schafskäse aus dem Ofen.

Portion pro Person:

1 Feta

1/2 keine Zucchini

1 grosse oder mehrere kleine Tomaten

4-6 Champignon

1/2 roten Paprika

2-3 eingelegte getrocknete Tomaten

Oliven nach Wunsch

Chilli Olivenöl

Salz und Pfeffer

Kleine feuerfeste Auflaufform mit Olivenöl einfetten, mit Zucchinischeiben auslegen, Paprikastreifen und getrocknete, eingelegte Tomaten draufgehen,  würzen. Den der Länge nach halbierten Feta draufgehen,  mit Tomaten/Zucchinischeiben garnieren. Halbierte Champignons und Oliven mit evtl. restlichem Gemüse in Fülllücken verteilen, erneut würzen, mit Olivenöl sparsam übergiessen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad 40 Minuten backen.

 

I

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Read Full Post »

Ein schnell gemachtes, leckeres Rezept für Liebhaber der scharfen , deftigen Küche .

3-4 Eßl. Olivenoel

1 Zwiebel (in Würfel geschnitten)

3-4 Knobizehen ( kleingeschnitten)

1 P. magere Speckwürfel ( ca. 125 Gramm)

1 große D. Tomaten

1 Eßl. Tomatenmark

1/2 Tl. Salz

frisch gemahlener Pfeffer

1 gestrichener Tl. Zucker

1 gestrichener Tl. Arrabiata-Gewürz oder eine großzügige Prise frisch gemahlerner Chilli

ca. 3 Eßl.schwarze entkernte Oliven ( evtl. in Scheiben geschnitten)

ca. 2 Eßl. Kapern

frisch geriebener Parmesan

evtl. etwas frische Petersilie

Olivenoel in einem Topf oder einer hohen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knobiwürfel leicht weichbraten, Speckwürfel zugeben und mit anbraten. Mit den Dosentomaten ablöschen , Tomatenmark und Gewürze zugeben, verrühren und bei niedriger Temperatur ca. 10 Minuten köcheln lassen. Oliven und Kapern zufügen und erwärmen. Pikant abschmecken. Die inzwischen gekochten Spaghetti in die erwärmten Teller geben, mit der Soße übergießen und mit frischer Petersilie garnieren. Frisch geriebenen Parmesan dazureichen.( Bei Lactoseintoleranz bitte weglassen).

Read Full Post »

Für die vegetarische Variante statt Speckwürfel die Suppe mit Croutons bestreuen.

 500 gr. Lauch

500 gr. Kartoffeln

3 Eßl. Oel

1 P.(125 gr.) Speckwürfel

3/4 l Wasser

1 gestr.Eßl . Gefro Brühe 

1 Prise Oregano

1 Prise frisch geriebener Muskat

friscer Pfeffer

ca. 150 ml. Weißwein

1 kl. Becher Creme fraiche

Gemüse waschen,putzen bzw. schälen und kleinschneiden. Den Speck im heißen Oel anbraten und herausnehmen, das Gemüse im Fett  ebebfalls anbraten, mit der Brühe aufgießen und kochen lassen bis die Kartoffeln und Lauch weich sind. Etwa die Hälfte der Suppe herausnehmen und pürieren, danach wieder mit der restlichen Suppe verrühren. Creme fraiche mit dem Weißwein verrühren und kurz vor dem Servieren zugeben, mit dem Oregano, Muskat, Pfeffer und evtl. etwas Salz abschmecken und den Speckwürfel garnieren. Dazu passt gut Baquette oder auch frisches Landbrot.

 

Read Full Post »

Jahrelang ein Lieblingsessen meiner Kinder und deren Freunde. Schnell gemacht  als  Resteverwertung von gekochten Spaghetti.

gekochte Spaghetti

1 P. Tomatenpüree 

2-3 Scheiben gekochter Schinken

einige   Scheiben Salami

evtl. Champignon, frisch oder aus der Dose

Paprika , Salami, Oliven oder Pepperoni nach Wunsch

Salz, Pfeffer

Pizzagewürz oder nur Oregano

1 P. geriebener Mozzarella- oder Gratinkäse

In eine ofenfeste, flache Auflaufform  1/2 P. Tomatenpüree füllen, mit Salz, Pfeffer und Kräuter würzen. 1 Lage Spaghetti zugeben,  mit  den o. g. zerkleinerten Zutaten (außer dem Käse)   belegen .Das Gleiche nochmals wiederholen, die oberste Lage mit dem restlichem Püree bedecken (es sollte nicht zu trocken sein, evtl. 1 D. Tomaten zusätzlich verwenden) , würzen und mit dem Käse bestreuen. Im vorgeheiztem Ofen bei 200 Grad  knusprig backen. Ein grüner Salat schmeckt lecker dazu.

Read Full Post »

2-3 Zucchini (gelbe und grüne)

Olivenoel

1 P. Schafskäse

einige eingelegte getrocknete Tomaten

Salz, Pfeffer

einige Basilikumblätter

ca. 12  Cocktailtomaten

Die Zucchini längs in Scheiben schneiden. Olivenoel in einer Pfanne erhitzen, Zucchini  von beiden Seiten leicht anbräunen , auf Küchenkrepp abtropfen und erkalten lassen, leicht salzen und pfeffern. Den Schäfskäse in Würfel schneiden. Je 1 Stück Käse mit einem  Steifen eingelegter Tomaten umwickeln, ein Blatt Basilikum darumgeben und danach auch in den Zucchinistreifen  einrollen . Eine Cocktailtomate auf  einen Zahnstocher geben und dann auch die Zucchinirolle fixieren und kalt servieren.

Read Full Post »

Der Klassiker wie ihn meine Gäste und Familie lieben.

500 gr. Magerquark

1 Becher Schmand oder Creme fraiche

1 Becher Jogurt

2 kleine oder 1 große Salatgurke

4-5 Knobizehen

1 Eßl. Essig

ca. 1/2 Tl. Salz

frischer Pfeffer

1/2 Tasse gehackte Walnüsse

Die Salatgurke evtl. schälen, raspeln und salzen, ca. 30 Minuten ziehen lassen. Gurken ausdrücken und Gurkenwasser abschütten . Quark mit Schmand ,Creme fraiche und Essig gut verrühren,zerdrückte Knobi und Pfeffer sowie Gurke zugeben, verrühren und kalt stellen( evtl. über Nacht ). Vor dem Verzehr abschmecken, evtl. nachwürzen und Nüsse zugeben. Mit Oliven oder Pfefferschoten garnieren- lecker zu Folienkartoffeln und beim Grillen.

Read Full Post »

1 kg kleine Kartoffeln

100 gr. Speckwürfel

2 kleine Maggiwürfel

1 kleine Zwiebel- gewürfelt

2-3 Essiggürkchen in kleine Würfel geschnitten

ca. 1/2 Tasse Essiggurkenbrühe

2 Eßl. Essig

2-3 Eßl. Oel

Salz, Pfeffer, Paprika

1 gestr. TL Gustin

evtl. frischer Schnittlauch

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen, pellen und noch warm in Scheiben schneiden.Im heißen Topf die Speckwürfel anbraten, zu Kartoffeln geben.1 Tassen Wasser im Topf erhitzen, Maggiwürfel darin auflösen lassen . Speisestärke mit 2-3 Eßl. Wasser verrühren und Maggisoße damit abbinden( muß noch dünnflüssig sein), über die Kartoffeln gießen, Zwiebel- und Gurkenwürfel zugeben, ebenso Essig, Oel und Gewürze.Gut verrühren und abschmecken ( schmeckt frisch und noch warm am Besten).

Read Full Post »

Das perfekte Gericht  als Resteverwerter von z.B.Pellkartoffeln, Schinken, Salami , Pilze oder Gürkchen beispielsweise nach Raclette oder einfach nach der Kühlschrankinspektion, schnell gemacht, individuell und gut vorzubereiten .

ca. 800 gr.  geschälte Pellkartoffeln vom Vortag 

1. P. rohe Schinkenwürfel oder

1. P. Bacon

einige Scheiben gek. Schinken und/oder

Salami

5-6  Gewürzgurken und/oder

3-4 Pepperonischoten

evtl. Pilze  und/oder einige Tomatenscheiben

1. P.Gratinkäse oder Raclettekäse

Knoblauchpfeffergewürzsalz

Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln in Scheiben, alle anderen Zutaten ebenfalls klein schneiden. Eine Auflaufform etwas mit Butter einfetten, 1. Lage  mit  Kartoffeln auslegen, würzen und mit  den gemischten Zutaten belegen, mit  etwas Gurkenbrühe begießen und  mit ca.3 Eßl. Käse bestreuen, wiederholen bis alle Zutaten  verwertet sind, die oberste Lage mit Kartoffelscheiben abdecken und den restlichen Käse  darauf verteilen. Einige Butterflöckchen daraufsetzen und im Backofen bei  200 Grad   ca. 40 Minuten goldbraun backen. Dazu schmeckt ein frischer grüner Salat.

Read Full Post »

Hier eine lactosefreie und  pikante Variante .

1 Eßl. lactosefreie Margarine

1 Zwiebel

500 gr. Zucchini

1/2 Stange Lauch

2 Stengel Bleichsellerie

2 Karotten

2-3 Kartoffeln

1 Tomate

1 l. Wasser

3 Tl. lactosefreies Suppengewürz

Salz

frischer Pfeffer

ca. 1 Eßl. Ajwar ( Paprikapaste)

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, in der Margarine glasig andünsten. Gemüse putzen und kleinschneiden, in den Topf geben, mit dem Wasser aufgießen . Suppenwürze und dem Salz zugeben , aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln. Mit dem Mixstab Suppe pürieren und mit frischem Pfeffer und Ajwar pikant abschmecken. Suppe mit Schnittlauch oder Petersilie garnieren.

Varianten: Mit Würstchen, Croutons, Speckwürfel servieren.

Variante

Read Full Post »

600 gr. Zwiebeln

2 -3 Eßl. Butterschmalz

750 ml. Fleischbrühe

250 ml. Weißwein

1  1/2Eßl. Mehl

1/2 Tl. Kräuter der Provence

Salz

frischer schwarzer Pfeffer

4 Scheiben Weißbrot

4 Eßl.  geriebener Emmentaler oder Gruyere

Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden, im Fett goldgelb anbraten. Mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen, Mehl darübersieben. Kurz anschwitzen und unter Rühren Fleischbrühe angießen. Den Wein zugeben und bei schwacher Hitze ca. 20-30 Minuten zugedeckt köcheln lassen, abschmecken evtl. nachwürzen. In der Zwischenzeit die Weißbrotscheiben im Backofen rösten. Die Suppe in feuerfeste Suppentassen füllen, die Toastscheiben darauflegen und den Käse  darauf verteilen. Die Suppentassen in den heißen Backofen stellen und erhitzen bis der Käse zerlaufen ist.

Read Full Post »

Older Posts »